Sicherung von Vermögen in Offshore- und Krisen-Regionen durch Strukturierung und internationalen Vermögenstransfer

De Micco & Friends sichert weltweit Ihr privates und gewerbliches Vermögen aus unsicheren, gefährdeten oder blockierten Standorten.

Politische und wirtschaftliche Situationen in einigen Regionen der Welt zwingen vermögende Privatpersonen und Unternehmen, ihre Werte zu schützen.

Es ist nicht immer ein Wegzug oder totaler Standortwechsel vom Heimatort gewünscht. Viele unserer Mandanten wollen aber durch Diversifizierung der Vermögensstandorte das Risiko minimieren und mehr Sicherheit gewinnen. In manchen, besonders problematischen Situationen geht es nicht nur um die Gewinnung von Sicherheit, sondern um das Verhindern des totalen Vermögensverlusts.

Im ersten Abschnitt befassen wir uns mit Mandanten, die in Krisengebieten legen un ihr Vermögen in sichere Regionen verlagern müssen. Im zweiten Abschnitt geht es um Mandanten, die in sichern Gebieten leben, ihr Vermögen jedoch in sog. Steuerparadiesen investiert haben und hinsichtlich der Verwendung des Vermögens blockiert sind.

De Micco & Friends unterstützt Sie dabei.

I.) Mandanten aus instabilen Regionen

▪ Unsicherheit oder Gefährdung des Vermögens  aufgrund der lokalen Situation
▪ Eingeschränkte Möglichkeiten, das bestehende Vermögen außerhalb des Heimatstaates zu        transferieren oder zu nutzen
▪ Fehlende Flexibilität durch eingeschränkte Reisefähigkeit
▪ Eingeschränkte Handlungsfähigkeit von Unternehmen durch Handelsembargos oder andere politische   Hindernisse
▪ Import- oder Exportbeschränkungen für Waren und Dienstleistungen
▪ Eingeschränkter, internationaler Zahlungsverkehr beim senden oder Empfangen von Geldmitteln…
▪ Fehlende Investitionsmöglichkeiten

Mandanten mit Offshore-Vermögen

▪ Das Offshore-Vermögen kann nicht genutzt werden, da der Zahlungstransfer an regulierte Länder nicht möglich ist.
▪ Investitionen sind nur noch an den Offshore-Standorten selbst möglich
▪ Fehlende Zukunftsperspektive des Standorts
▪ Gefährdung des Vermögens durch nicht regulierte oder kontrolliert Vermögens- und Treuhandverwalter
▪ Fehlende oder eingeschränkte Rechtssicherheit, um  Ansprüche rechtlich geltend zu machen, inklusive dem  Anspruch auf das eigene Vermögen.
▪ Latentes Risiko der steuerstrafrechtlichen Verfolgung der Eigentümer durch Heimatbehörden
▪ Problematik beim Vererben von Offshore-Vermögen

 

SICHERUNG VON VERMÖGEN AUS KRISENGEBIETEN

De Micco & Friends, Anwalt Mallorca

Woran internationale Vermögenstransfers scheitern

In den meisten Fällen scheitern Vermögenstransfers an der fehlenden oder falschen Vorbereitung. Wenn z.B. Geldmittel oder Depots unvorbereitet transferiert werden, führen diese Transfers zur Ablehnung im Empfängerland. Als Konsequenz werden Sender und Empfänger von Zahlungen bei Banken, Zentralbanken oder anderen Behörden auf „schwarze Listen“ gesetzt. Nicht selten folgen Ermittlungsverfahren durch Geldwäscheinstitutionen.

Aus diesen Gründen müssen alle Zahlungstransaktionen zwischen unterschiedlich regulierten Wirtschaftsräumen immer qualifiziert vorbereitet werden! Wir bieten rechtlich und steuerlich abgesicherte, individuelle Lösungen. auch für Transfers mit geringeren Volumina.

 

De Micco & Friends konzeptioniert, strukturiert und setzt weltweit jede Art von Vermögenstransfer um.

PRAKTISCHE UMSETZUNG

De Micco und Friends bietet Ihnen nicht nur eine individuelle und
kreative Konzeption für Ihren Vermögenstransfer, sondern setzt die vereinbarten Maßnahmen auch aktiv um.
In den meisten Fällen vertreten wir unsere Mandanten durch Vollmachten, sodass deren Anwesenheit bei der Umsetzung der verschiedenen Aktivitäten und Prozesse nicht erforderlich ist.
Im Gegensatz zu klassischen Beratern oder Banken, die sich mit der Optimierung von Wertzuwachs und Steuersituationen befassen, betreut De Micco & Friends Mandanten darüber hinaus in speziellen, persönlichen Situationen.

Natürlich spielen auch immer steuerliche Aspekte eine Rolle! Aber die Prioritäten unserer Mandanten liegen in     Sicherheit und Vermögensmobilität - und in einigen Fällen auch im Schutz der Familie, deren Gesundheit und deren Zukunft.

 

KONZEPT, STRATEGIE, UMSETZUNG

Die Vermögenstransferprojekte unserer Kanzlei beinhalten unter anderem folgende Leistungen:

ANALYSE UND KONZEPTION

▪ Was soll gesichert werden
▪ Wie sind Bestände zu liquidieren
▪ Was kann überhaupt gesichert werden
▪ Wo liegen die persönlichen Prioritäten
▪ Berücksichtigung Erbschaft, Nachfolgeregelung
▪ Business- Familien- und Lebensplanung
▪ Steuerfragen zum aktuellen und zukünftigen Standort
▪ Immigration, „Global Residency“

 

STRATEGIE UND STRUKTURIERUNG

▪ Bestehende Vermögensstrukturen
▪ Definition der zu sichernden Vermögenswerte
▪ Mögliche Zielorte
▪ Mobilität des Vermögens am Zielort
▪ Rechtetransfer
▪ Geldtransfer
▪ Compliance, Recht, Steuern

 

De Micco & Friends operiert weltweit.

Unsere Mandanten stammen aus Regionen, wie z.B. den arabischen Ländern, dem nahen- und mittleren Osten, Irak, Iran, Afghanistan, einigen Ländern Afrikas, wie Syrien, Libyen, Tunesien, Algerien, Ägypten, Sudan, Russland, Ukraine, China, sowie weiteren Staaten Asiens und Lateinamerikas.

Wir sind in vielen Lokalitäten durch eigene Kanzleien oder geschulte Repräsentanten vertreten. Somit kann weltweit eine individuelle Betreuung und Projektumsetzung garantiert werden.

„Asset & Wealth Protection“ ist bei De Micco & Friends Senior- und Chefsache. Projekte ab 50 M Euro werden durch unsere Geschäftsleitung persönlich betreut.

 

PERSÖNLICHE FREIHEIT UND MOBILITÄT (GLOBAL RESIDENCY)

Mandanten, die in ihren Reisemöglichkeiten eingeschränkt sind, beschaffen wir vollkommende Reisefreiheit und ein zeitlich uneingeschränktes Aufenthaltsrecht im EU-Schengenraum.

Golden Visa Spanien - freies Reise- und Aufenthaltsrecht in der gesamten EU

▪ Mindestinvestment über 500.000 Euro in beliebige Immobilien
▪ Keine Steuerpflicht für Einkommen außerhalb Spaniens 
▪ Keine Anwesenheitspflicht

Optional:

▪ Residenzen, Aufenthaltsgenehmigungen
▪ Arbeitsgenehmigungen, Studenten-Visa
▪ EU-Staatsbürgerschaft für Mandant und Familie

 

UMSETZUNG DER STRUKTUR

▪ Aufbau einer Struktur an ausgewählten Standorten durch Residenzen, Firmengründungen, Holdings, Stiftungen
▪ Koordination von Banken und anderen Finanzinstituten
▪ Vorbereitung, Koordination und Durchführung von Zahlungstransfers
▪ Beschaffung, Sondierung, Auswertung, Verifizierung, Beurkundung und Bereitstellung von Dokumenten
▪ Eröffnung von Bankkonten, Aktiendepots, Kreditkarten
▪ Research, Verhandlung, Kauf, Verkauf, Vermietung von Immobilien, Wertpapieren, Anlagen
▪ Research, Verhandlung, Kauf, Verkauf von Unternehmen oder Beteiligungen
▪ Merger oder Joint Venture von bestehenden Unternehmen unserer Mandanten mit Firmen an neuen, sicheren Standorten
▪ Koordination von externen Dienstleistern, wie Wirtschaftsprüfer, Gutachter oder Finanzdienstleister
▪ Koordination und Durchführung der Liquidation von Vermögen im Ursprungsland (Verkauf von Immobilien, Anlagen, Unternehmensbeteiligungen, Depots, Luxusgütern, Kunst…)
▪ Übernahme von börsennotierten Unternehmen oder Anteilen...

DAS GESAMTHEITLICHE KONZEPT

De Micco & Friends bietet Ihnen ein gesamtheitliches Konzept, das Ihre persönlichen Interessen und Ihre Businessplanung umsetzt. Die Volumina der Projekte liegen zwischen 10 und mehreren hundert Millionen Euro.

Aufgrund unserer Expertise und den ausgezeichneten Beziehungen zu Finanzinstituten und Behörden, nutzen ebenfalls Banken, Family Offices und Vermögensverwalter unsere Services für Ihre Mandanten.

Jedes Projekt ist anders und bedarf einer individuellen Analyse. In allen Fällen sind nicht nur rechtliche, steuerliche und konzeptionelle Kompetenz gefragt, sondern ein hohes Maß an unternehmerischer Kreativität. Und genau hier liegt unsere Stärke:

 

KREATIVE, LEGALE, UNTERNEHMERICHE LÖSUNGEN FÜR INDIVIDUELLE SITUATIONEN

 

Selbstverständlich erfolgen alle Maßnahmen unter der Berücksichtigung nationaler und internationaler Compliance-Richtlinien, wie Datenschutzverordnungen oder den Regelungen zur Geldwäsche und Terrorismusbekämpfung.

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Durchführung von internationalem Vermögenstransfer garantiert De Micco & Friends, für jede Situation ein optimales und rechtlich abgesichertes Konzept.

 

STANDORTE FÜR IHR VERMÖGEN

Die Auswahl der Zielstandorte bildet immer die Kernfrage der Strategie. Neben persönlichen Affinitäten,  bestehenden Geschäftsverbindungen oder familiären Bindungen, spielen rechtliche, steuerliche und in einigen Fällen auch politische oder religiöse Aspekte eine Rolle. Nutzen Sie unsere Kompetenz und Erfahrung! Wir finden die optimalen Standorte für Sie persönlich, Ihr Vermögen und Ihr Business.

1. BUSINESSFAKTOREN

▪ Freier, weltweiter Handel
▪ Einfacher, weltweiter Geldtransfer
▪ Vermögensmobilität: freie Nutzung und Verfügung
▪ Rentable Investitionsmöglichkeiten
▪ Exit- Möglichkeiten für Investitionen
▪ Investitionsschutz und Rechtssicherheit
▪ Steuersituation- und Regularien
▪ Wirtschaftliche und politische Stabilität
▪ Wachstumspotential
▪ Kapitalmärkte, Zinsen, Immobilien
▪ Kapitalbeschaffungsmöglichkeiten...

 

2. PERSÖNLICHE FAKTOREN

▪ Freies Reisen, Residenz, Staatsbürgerschaft
▪ Erbschaftsregelungen
▪ Qualität der Infrastruktur, persönliche Sicherheit
▪ Gesundheitliche Versorgung
▪ Bildungsangebot, kulturelles Angebot
▪ Kulturelle, ethische und religiöse Aspekte
▪ Lebensqualität, Klima, Lifestyle... 

 

Trotz der europäischen Regularien über Vermögens- und Geldtransfer aus Drittländern, sind Transaktionen in jeder beliebigen Höhe möglich, sofern sie zuvor konzeptioniert und strukturiert wurden.

VERMÖGENSTRASFER NACH EUROPA

In der Tat bildet die Zielstandortfrage bei internationalen Vermögensstrukturierung den wichtigsten aber zugleich auch komplexesten Teil des Konzepts. Im Grunde sind alle Staaten der Welt an vermögenden Individuen und Investoren sehr interessiert. Aber das im Jahre 2014 geschlossene OECD-Abkommen, in dem sich die beteiligten Staaten über eine gegenseitige Meldepflicht von Bankkonten verpflichtet haben, veränderte die Welt. Als einer der Konsequenzen werden z.B. Zahlungen höherer Geldbeträge aus bestimmten Regionen in einigen Empfängerländern kategorisch abgelehnt, im einfachsten Fall zurückgegeben, im schlechtesten Fall durch Behörden blockiert.

 

Europäische Staaten, wie Spanien, Deutschland oder die Schweiz zählen aufgrund ihrer wirtschaftlichen   Stabilität und der Investitionssicherheit zu den beliebtesten Zielregionen für Vermögenstransfers.
Keine Region der Welt bietet eine vergleichbar hohe Vermögensmobilität und Sicherheit, wie Europa.

 

II.) Sicherung von Vermögen aus Offshore-Gebieten

Von Off-shore zu On-shore:
Das “OFF-SHORE ASSET SAVING CONCEPT”

Sackgasse Off-Shore-Vermögen

Neben den aufgrund ihrer hohen Sicherheit bietenden, aber zum Teil streng regulierten Standorten, wie Europa oder den USA sind viele Off-Shore-Kleinstaaten am „Import“ von Vermögenswerten durch vermögende Privatpersonen interessiert. Einige Staaten haben die Verwahrung und Verwaltung von Vermögen zu ihrem Geschäftsmodell gemacht. Durch tolerantere Finanzregularien oder „kreativer Ausnahmereglungen“, lassen sich Vermögenswerte auch heute noch in diese Länder verlagern. Nach einer Schätzung der OECD sind weltweit mehr als 17 Trilliarden US$ durch Firmen und Individuen in Offshore-Ländern „geparkt“. Dies entspricht 10% des Welt-Bruttosozialprodukts (GDP)!

 

Allerdings stellt sich hier neben möglichem Zweifel an nachhaltiger Rechtssicherheit, politischer und ökonomischer Stabilität die Frage der Mobilität des Vermögens an diesen Standorten. Oder anders gefragt, wie bekommet man Vermögen oder Vermögensteile wieder aus diesen Ländern heraus? Verkaufen Sie zum Beispiel eine Immobilie oder Wertpapiere in Spanien, Portugal oder Deutschland, so können Sie den Erlös unter einfacher Vorlage der Verkaufsdokumente in jeder beliebigen Höhe innerhalb weniger Stunden an jeden beliebigen Ort der Welt transferieren. Soll der gleiche Erlös hingegen aus einem Offshore-Staat an einen regulierten Standort überwiesen werden, so ist diese Transaktion mit erheblichem Aufwand verbunden oder gar unmöglich.

EINE ZEITBOMBE FÜR EIGENTÜMER

Einige Mandanten haben Teile ihres Vermögens über die Jahre aus unterschiedlichen Motiven in Offshore-Firmen oder privaten Offshore-Konten an den unterschiedlichsten Orten deponiert.  In „Steuerparadiesen, wie British Vergin Island, Panama oder in den von Europäern gerne genutzten Offshore-Standorten, wie Liechtenstein, Andorra, Cypern oder Malta liegen Milliardenbeträge, die tatsächlich nicht wirklich wirtschaftlich genutzt werden können, da ein Transfer in regulierte Länder nicht möglich ist.

Offshore-Vermögen, sofern durch ihre tatsächlichen Eigentümer (Beneficial Owners) nicht deklariert, bilden wegen ihrer Immobilität nicht nur „totes Kapital“, sondern auch eine steuerliche und strafrechtliche Zeitbombe für Ihre Eigentümer. Wie es z.B. der Skandal der „Panama Papers“ gezeigt hat, gibt es in der Tat   keinen „sicheren Ort“ mehr für versteckte Offshore-Vermögen.

 

Der Druck der regulierten Staaten wächst –
Das Offshore-Konzept als Standort für Vermögen ist überholt.

 

Durch den hohen Druck und die immer strengeren Gesetzgebungen der regulierten Staaten, z.B. hinsichtlich der Verwendung und dem Transfer von Bargeld, ist es wohl eine Frage der Zeit, wann sich die Legitimität der Offshore-Systeme vollkommen erübrigen wird. Einige Großbanken, die an Offshore-Standorten viele Jahre Vermögen verwaltet hatten, ziehen sich bereits aus diesen Regionen zurück, kleinere lokale Banken schließen. Tatsächlich rechnen wir mit einer Auflösungswelle von Finanzinstituten an Offshore-Standorten. Was dann mit dem dort „geparkten“ Vermögen passieren mag, ist fraglich!

 

OFFSHORE-VERMÖGEN WERDEN MEHR UND MEHR ZU EINEM DILEMMA FÜR DIE EIGENTÜMER (benifcial owners)

Die Rechtssicherheit in Offshore-Staaten, also die Möglichkeiten Rechtsansprüche auch gerichtlich durchzusetzen, ist nur gering. Zudem besteht die Problematik, dass die Eigentümer von Offshore-Vermögen nicht persönlich auftreten können, um ihre Ansprüche zu verteidigen, da sie dadurch aus ihrer Anonymität heraustreten müssten und damit wiederum Gefahr laufen, in ihrem Residenzland Probleme zu bekommen.

Sicherung von Vermögen

Das Management Ihres Projekts
Alle Mandanten des internationalen Vermögenstransfers werden durch unsere Geschäftsleitung persönlich beraten und vertreten. Höchste Diskretion ist dabei selbstverständlich. Damit erhalten Sie von Beginn an einen individuellen und erfahrenen Ansprechpartner, der Ihre Interessen vertritt und Ihre Ziele umsetzt.

In den Projekten sind neben viel Erfahrung und der genauen Kenntnis über die lokalen, steuerlichen und rechtlichen Bedingungen exzellente Kontakte zu Banken, Institutionen, Behörden und Regierungen erforderlich. De Micco & Friends ist dazu weltweit vernetzt. 

 

Unsere Experten für internationalen Vermögenstransfer können weltweit, kurzfristig und uneingeschränkt reisen und Mandanten jederzeit an ihrem Standort besuchen. Je nach Dringlichkeit, besuchen und beraten wir unsere Mandanten auch in Krisen- oder Kriegsgebieten.

Bitte zögern Sie nicht, uns bei Fragen anzusprechen.  
Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Experten.

Tel. Zentrale Spanien: +34 871 955 077 | eMail: office@demicco.es